Wirsing gehört zu den Kohlarten und enthält besonders viel Vitamin C. In unserem Gericht steht ihm die Kartoffel zur Seite. Ein Duo prallgefüllt mit Nährstoffen, Vitaminen und Mineralstoffen und genau das Richtige für die kalten Wintertage.
 

Für 4 Personen (ca. 60 min)

 

Zubereitung

WIRSING-KARTOFFEL-GRATIN

  • 400 g Wirsing (in Streifen geschnitten)
  • 500 g Kartoffeln (in Scheiben geschnitten)
  • 200  g Zwiebeln (gewürfelt)
  • 70 g Butter
  • 700 ml Milch
  • 50 g Mehl
  • 100 g Gruyère (geraspelt)
  • Zitrone
  • Muskat
  • Kümmelsaat

 

 

Kartoffeln ca. 20 Minuten in Salzwasser kochen. 
Die Hälfte der gewürfelten Zwiebeln zusammen mit Wirsing, Kümmel, Pfeffer und Salz in der Hälfte der Butter in einer Pfanne kurz andünsten und dann weitere 10-15 Minuten bei geschlossenem Deckel garen. 

Für die Béchamelsauce die restlichen Zwiebeln in der restlichen Butter ca. 10 Minuten andünsten, dann mit dem Mehl vermischen. Die Milch nach und nach unter Rühren hinzufügen, mit Pfeffer, Salz und Muskat würzen und alles unter gelegentlichem Rühren ca. 15 Minuten köcheln lassen. 

Wirsing und 50 g des geraspelten Gruyères in die Béchamelsauce geben.

Die gekochten Kartoffeln pellen und in Scheiben schneiden.

Dann abwechselnd Kartoffeln und Wirsing in einer gefetteten Auflaufform schichten, bis alle Zutaten verbraucht sind, und den restlichen Käse auf dem Gratin verteilen.

Bei 200 °C 40-50 Minuten im Backofen backen.
In der Zwischenzeit die Schale der Zitrone abraspeln und jeweils vor dem Servieren über dem Gratin verteilen.

Guten Appetit!

 

   

Gut zu wissen

WIRSING

  • Den Wirsing vor der weiteren Verarbeitung gründlich waschen, um Sand und Ungeziefer zu beseitigen.  
  • Die Zugabe von Anis, Fenchel-, Dillsamen oder Kümmel hilft, Blähungen zu vermeiden.
  • Wirsing sollte nicht roh verspeist und vor dem Verzehr zumindest kurz blanchiert werden. 

KARTOFFELN

  • Grüne Stellen an Kartoffen enthalten das giftige Alkaloid Solanin. Diese Stellen immer großzügig herausschneiden.
  • Die meisten Vitamine befinden sich direkt unter der Schale, deshalb dünn schälen oder mit Schale verzehren.
  • Kartoffeln nicht zu lange in Wasser oder geschält an der Luft lassen, dabei gehen viele Vitamine und Mineralstoffe verloren.

Referenz: pflanzen-lexikon.com

 

MerkenMerken