Viel zu oft sind unsere Hokkaido-Kerne schon im Müll gelandet. Dabei sind sie geröstet und gewürzt eine echte Alternative zu Chips und Co. und als Vitamin- und Enzymlieferant noch dazu sehr gesund. Sie enthalten viel Vitamin E und Beta-Carotin sowie Linolsäure und die Aminosäure Tryptophan, die zur Herstellung von Serotonin benötigt wird. Den Botenstoff Serotonin heißen wir gerne willkommen, denn er wirkt sich positiv auf unsere Stimmung aus. Ein geringer Serotonin-Spiegel kann sogar zu Depressionen führen. 

Zubereitung

Die Kürbiskerne grob vom Fruchtfleisch trennen und über Nacht in gesalzenem Wasser einlegen. Dann die Kürbiskerne in ein Sieb geben, vom Fruchtfleisch trennen und gut abspülen. Die Kerne auf einem Küchentuch mehrere Stunden trocknen lassen. Zuletzt alle Kerne in eine Schale geben, mit einem Schuss Olivenöl vermengen und je nach Geschmack mit Salz, Chili, Zimt, … würzen.

Entweder in der Pfanne anbraten oder bei 180° C für ca. 20 Minuten in den Ofen schieben (nach ca. 10 Minuten wenden). Man kann auch gut die Restwärme des Ofens nutzen, wenn man ihn zuvor anderweitig genutzt hat. 

Die Kürbiskerne können mit oder ohne Schale verzehrt werden. 

Guten Appetit!